Am Wochenende war es endlich soweit, unser schon lang geplanter City-Trip nach Wien war endlich gekommen. Die liebe Verena-Annabella von WhoisMocca? und ich, jetteten am Freitagvormittag gemeinsam nach Wien. Neben einem Besuch im McArthur Glen Designer Outlet in Parndorf, einem kurzen Shoppingabstecher in die Innenstadt (nach dem Bloggertreffen mit den Mädels), ging es auch auf den Secondtouch Luxusflohmarkt in die Wiener Werkstätte. Mit dem VIP-Ticket (welches allerdings nur 2 € mehr kostet wie das Standardticket – also genau 12 €), durften wir schon eine Stunde vor dem offiziellen Beginn den Laden stürmen. Kurz vor 11 Uhr machte sich langsam die Aufregung bemerkbar und ich malte mir schon im Kopf aus, was ich gerne alles hätte. Der Flohmarkt war auf zwei Ebenen aufgeteilt und es gab etliche Stände. Von Pelzmänteln, Kaschmir-Schals, diversen Designer-Schuhen und Taschen war alles vertreten. Ich war wirklich überrascht, denn Auswahl und Qualität waren besser als erhofft. Mein Ziel des Tages war ein Exemplar der Mutter aller Taschen: Chanel. Im ersten Stock stach mir dann direkt ein wunderschönes Modell ins Auge, aber ein gebrauchtes Stück, nur knapp unterm Originalpreis zu verkaufen, fand ich nicht gerechtfertigt. Wenige Minuten später, entdeckte ich dann im Untergeschoß eine weitere Chanel-Bag und war gleich hin und weg. Klar verschlug mir der Preis zuerst ein wenig die Sprache und ich legte sie wieder zurück. Sofort wurden zwei weitere Damen darauf aufmerksam und da war es um mich geschehen: ich wollte sie haben! Aber ich glaub das ist bei Frauen normal, was man nicht haben kann, will man dann umso mehr! Nach kurzen Verhandlungen, ließ die eine Dame dann von der Tasche ab und bei der zweiten Interessenten, scheiterte es dann am Bargeld. Meine Chance! Ich handelte das gute Stück noch um ein paar Euro runter und dann war sie meins – einen ausführlichen Post darüber gibt’s in Kürze. Aber als ob das noch nicht genug wäre, habe ich mir dann noch eine Mini-Louis Vuitton Bag gekauft. Wobei man es kaum Bag nennen kann – ich werde sie wohl als Münzaufbewahrung und Schlüsselanhänger verwenden. Das war allerdings ein absoluter Zufallskauf, der sich kurz vorm Gehen noch ereignet hat. Es gab auch eine ganze tolle Louis Vuitton Speedy 40, eine Rocco Bag von Alexander Wang und mehrere Balenciaga Taschen. Daher würde ich den Secondtouch Luxusflohmarkt allen Fashionistas wärmstens empfehlen, da man wirklich tolle Designer-Taschen für recht erschwingliche Preise bekommen kann. Für die Schnäppchen lohnt sich auch eine längere Anfahrt mit Übernachtung in Wien.
Bei welchem Designer-Stück würdet ihr zuschlagen?

DISQUS ist in deinen Datenschutzeinstellungen deaktivert.

related stories