Ein ganz tolles Projekt, welches ich mir schon so lange vorgenommen habe, wurde nun endlich umgesetzt und ich kann euch eines sagen: Ich bin hin und weg! Ich hätte mir nie gedacht, dass so etwas Kreidefarbe meinem geliebten Kronleuchter (Erbstück von meiner Tante) so wunderschönes neues Leben einhauchen könnte. Grundsätzlich war er mir immer etwas zu dunkel, etwas zu rustikal. Doch ich wollte ihn einfach nicht verändern. Ich habe mich nicht getraut, aus Angst dass ich ihn "kaputt" mache. Aber zum neuen Vibe unseres Schlafzimmers hat er einfach nicht mehr gepasst. Die Alternative: Der alte Kronleuchter kommt in eine Ecke in den Keller, verstaubt, gerät in Vergessenheit und wir kaufen uns um ein paar Hundert Euro eine neue Beleuchtung. Da wir allerdings versuchen unser Leben nachhaltiger zu gestalten und ich mich einfach nicht von diesem Stück trennen wollte (und zudem immer offen bin für DIYs und ich es auch als Challenge sah, daraus was neues zu zaubern), habe ich es nun endlich gemacht. Manchmal wartet man einfach bis man diesen letzten Tritt bekommt etwas anzugehen und der "Umzug" unseres Schlafzimmers hat mich dazu motiviert. 

Nach etwas Recherche wie ich den Kronleuchter am besten anmale oder ansprühe bin ich dann auf Kreidefarbe gestoßen. Ich wollte, dass er diesen Shabby Chic Look bekommt und ganz natürlich wirkt. Zu unseren schweren, beigen Nachtvorhängen, dem grau gepolsterten Bett und dem schönen Eichenboden in unserem Schlafzimmer, hätte ein auf Hochglanz polierter Kronleuchter einfach nicht gepasst. Kreidefarbe trocknet matt und auch nachdem man das schützende Wachs aufträgt, behält es seine matte Struktur. Perfekt für den angestrebten Boho-Look, der mit Pampas Gras, geflochtenen Körben und Pom Pom Kissen komplettiert werden soll. 

Dank Pinterest und diversen Blogartikeln habe ich nach einer Weile herausgefunden welche Kreidefarbe die Beste für mein Vorhaben ist. In aller Munde sind Farben von Annie Sloan und Rust Oleum (in diesem tollen Blogbeitrag von Wendys Wohnzimmer erfahrt ihr mehr über Kreidefarben und welches die besten Farben sind). Da man die Farben von Annie Sloan meist nur in ausgewählten Concept Stores bekommt (der näheste Store von mir wäre gute 50km entfernt gewesen) und ich nichts online bestellen wollte, sondern den lokalen Handel unterstützen, habe ich mich für Rust Oleum entschieden. Die Bewertungen dafür sind sehr positiv und zudem kostet die Farbe ein gutes Stück weniger als die von Annie Sloan. Erhältlich ist Rust Oleum bei Obi.

Also Schuss ins Auto und zum Baumarkt. Ich dachte ja eigentlich, dass das eine Aktion von fünf Minuten wird, aber weit gefehlt. Ich konnte mich vor Ort einfach nicht mehr entscheiden. Vier Farben standen zur Auswahl: Antik Weiss, Gebrochenes Weiss, Winter-Grau und Jute. Antik Weiss wirkte zu weiß, Gebrochenes Weiss hatte irgendwie einen gelblichen Stich. Zwischen Winter-Grau und Jute war nur ein minimaler Unterschied, aber da die Vorhänge beige sind, habe ich mich dann doch für Jute entschieden und es war die richtige Entscheidung. Um einen richtig natürlichen used Look zu bekommen, brauchte ich auch noch klares und dunkles Wachs - beides ausverkauft. Nachdem ich mein Leid auf Instagram Stories geklagt hatte, kontaktierte mich promt eine Arbeitskollegin, die Beides Zuhause hatte. Klares Wachs von Rust Oleum und dunkles Wachs von Annie Sloan - somit kam ich auch noch in den Genuss beide Marken zu testen (meines Erachtens ist das Wachs von beiden Marken super einfach aufzutragen und trocknet beides gleich gut - könnte also gar nicht sagen welches ich besser finde). Da man davon auch mega wenig braucht, war es natürlich optimal, dass ich mir die beiden Kanister ausleihen konnte.

Ich bin so überglücklich mit dem Ergebnis und frage mich echt, warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe. Also ich kann euch nur raten: Ab zum nächsten Flohmarkt! Holt euch einen ollen Kronleuchter, komplett egal welche Farbe er hat und zaubert daraus ein wunderschönes, individuelles Stück für euer Zuhause. Gutes Gelingen!

Falls ihr auch so ein DIY geplant habt (egal ob mit einem Kronleuchter, einem alten Stuhl, einer Laterne oder sonst einem Stück das neues Leben braucht) anbei ein paar Tipps von mir und die vier Schritte zu eurem perfekten Kreidefarbe DIY:
  • Schritt 1: Kronleuchter säubern
    Zuerst habe ich den Kronleuchter gründlich geputzt. Er muss komplett frei von Staub und anderen Verunreinigungen sein. Vor ihr mit dem anmalen beginnt, muss er komplett trocknen.
     
  • Schritt 2: Kreidefarbe auftragen
    Mit einem Kreidefarben-Pinsel habe ich den kompletten Kronleuchter einmal angemalt. Am besten arbeitet man sich in kleinen Abschnitten voran. Ich habe zuerst einen Arm nach dem anderen bemahlt und dann das Mittelteil, die Kugel und am Ende die Kette und die Abdeckung. Wichtig ist, dass ihr keine Stelle auslasst. Auch das Kabel und die Abdeckung muss komplett bemahlt werden. Nach 15 Minuten könnt ihr den Kronleuchter angreifen und ihn auf die bereits bemahlten Arme weiterdrehen bzw. auf den Kopf stellen, damit ihr den Rest bemahlen könnt. Keine Panik wenn euer Kronleuchter fleckig aussieht, glaub mir, die zweite Schicht Farbe macht ihn perfekt. Für den zweiten Anstrich müsst ihr die Farbe vier Stunden trocknen lassen (3 1/4 Stunden geht auch, ich habs getestet! Geduld, Fehlanzeige).

    Tipp: Für einen Kronleuchter oder ein kleines Möbelstück reicht euch der 125ml Kanister. Ich habe den großen 750ml Kanister gekauft und am Ende fehlte vll 1/10 von dem ganzen Ding. Das Geld könnt ihr euch echt sparen.
     
  • Schritt 3: Klares Wachs auftragen
    Bevor ihr das klare Wachs aufragt, müsst ihr die Farbe weitere vier Stunden trocknen lassen. Das Wachs kann entweder mit einem Baumwolltuch oder einem Pinsel aufgetragen werden. Da das klare Wachs zum Schutz der Farbe überall aufgetragen werden sollte, habe ich mich für einen Pinsel entschieden, da ich mit einem Tuch niemals in alle Winkel gekommen wäre (für Möbel geht ein Tuch bestimmt wunderbar). Stellt sicher, dass das klare Wachs wirklich überall schön aufgetragen ist, da ihr sonst Probleme mit dem dunklen Wachs bekommt. Dieses kann nämlich ganz leicht abgenommen werden, wenn darunter eine schöne Schicht klares Wachs ist. Das klare Wachs muss lediglich 15 Minuten einwirken und kann dann mit einem Baumwolltuch poliert werden. Für mehr Glanz einfach zweimal polieren. Ich habe den Kronleuchter nur einmal poliert, damit er schön matt bleibt. 

    Tipp: Auch vom Wachs braucht ihr mega wenig. Vom Dunklen noch weniger als vom Klaren. Also auch hier reichen die kleinen Kanister.
     
  • Schritt 4: Dunkles Wachs auftragen
    Dieser Schritt hat mir offen gesagt am meisten Angst gemacht - ich hab mir sogar kurzzeitig überlegt ihn wegzulassen. Ich hatte so Angst dass der Kronleuchter zu dunkel wird und ich damit alles versaue, was ich so mühevoll angemalt hatte. Aber meine Angst war völlig unbegründet. Beim dunklen Wachs gilt folgende Regel: Verwende es wie Handcreme, weniger ist mehr. Am besten fängt man mit ganz wenig Wachs an und trägt es mit einem Baumwolltuch auf. Auch hier wieder von einem Abschnitt zum anderen hinarbeiten. Wenn ihr zuviel dunkles Wachs erwischt habt, könnt ihr es ganz einfach mit einer sauberen Stelle des Baumwolltuches abnehmen. Wenn es schon etwas eingetrocknet ist, einfach etwas klares Wachs auf das Baumwolltuch geben und über die zu dunklen Stellen drüberwischen. Es verschwindet sofort. Erst durch das dunkle Wachs hat der Kronleuchter seinen Charakter zurückbekommen. Mit der Kreidefarbe und dem klaren Wachs alleine sah er irgendwie aalglatt aus und wirkte total fahl. Also solltet ihr auch Bedenken haben dann traut euch ruhig. Wie ihr seht hat der Kronleuchter durch das dunkle Wachs nur eine ganz leichte Patina bekommen und ist keinesfalls zu dunkel geworden. 
LeftCol/AdjustSameHeight_3
RightCol/AdjustSameHeight_3
LeftCol/
RightCol/
LeftCol/
RightCol/
LeftCol/
RightCol/AdjustSameHeight_10
LeftCol/AdjustSameHeight_11
RightCol/AdjustSameHeight_11
LeftCol/AdjustSameHeight_13
RightCol/AdjustSameHeight_13
LeftCol/AdjustSameHeight_14
RightCol/
LeftCol/
RightCol/
DISQUS ist in deinen Datenschutzeinstellungen deaktivert.

related stories