Wir verwenden Cookies und Plugins von Drittanbietern, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Detailierte Informationen und Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in den Datenschutzbedingungen. Es werden jedenfalls nur die notwendigsten Daten gespeichert.

Brush Cleaning

Vor ein paar Monaten hab ich mir zum ersten Mal richtig tolle Pinsel zugelegt und ich bin immer noch sehr glücklich mit der Investition – ja, es war wirklich eine Investition, da gute Pinsel (darunter auch Echthaarpinsel) schon so ihren Preis haben. Ich habe mich damals für Da Vinci entschieden, da ich von allen Seiten nur Positives darüber gehört habe und auch viele Kosmetik Stores meines Vertrauens diese Pinsel in ihrem Sortiment haben. Hier habe ich auch schon einen ausführlichen Beitrag darüber verfasst, welche Pinsel ich für welches Make-Up verwende.

Damit man lange eine Freude hat mit den guten Stücken, sollte man sie jedoch auch richtig pflegen. Ich habe mir direkt beim Kauf der Pinsel auch die Da Vinci Reinigungsseife gekauft und die Pinsel damit gereinigt. Als ich jedoch die großen Echthaarpinsel für Puder und Rouge damit gewaschen hatte, fingen sie fürchterlich an zu riechen. Und mit fürchterlich übertreibe ich nicht, auch im getrockneten Zustand wollten sie nicht mehr aufhören nach nassem Tier zu riechen. Glücklicherweise, konnte ich die Pinsel auf Kulanz austauschen lassen. Nach diesem Vorfall war mir klar, dass ich für Echthaarpinsel eine andere Reinigungsmöglichkeit brauche. Da empfahl mir eine Kosmetikerin das Reinigungswasser von MAC und damit klappt‘s wunderbar. Da die Pinsel nicht mehr durch und durch nass werden, riechen sie auch nicht mehr.

Ich reinige meine Echthaarpinsel alle 7-10 Tage mit dem Reinigungswasser. Dafür gebe ich etwas Wasser auf ein doppeltes Kleenex und streiche mit dem Pinsel sanft darüber. Dabei sollte man nicht allzu fest andrücken, da sonst die Haare ausreißen können. Bei der Reinigung von Puderpinseln ist das nämlich auch nicht notwendig, da das Produkt nicht so tief in den Pinselhals eindringt. Danach streife ich die Pinsel noch ein paar Mal über ein trockenes Kleenex, damit keine überschüssige Feuchtigkeit auf den Haaren bleibt.

Meine Kunsthaarpinsel reinige ich alle 1-2 Wochen nach wie vor mit der Reinigungsseife. Für die Kunsthaarpinsel finde ich die Seife perfekt, da das flüssige Make-Up sich schon sehr in den Haaren einnistet und man wirklich gründlich vorgehen muss. Mit den Kunsthaarpinseln muss man auch nicht ganz so zart umgehen, die halten schon etwas mehr aus. Ich gebe einfach etwas Wasser auf die Seife und kreise die Pinsel direkt auf der Seife ein paar Mal herum. Danach reibe ich sie noch etwas in meiner Hand und spüle sie 1-2 Mal ganz gründlich mit lauwarmen Wasser aus.

Nasse Pinsel sollte man unbedingt im Liegen trocknen, da sonst die Haare anfangen abzustehen und die Pinsel dadurch nicht mehr ihre Form behalten. Außerdem läuft sonst das Wasser sonst das ganze überschüssige Wasser in den Pinselhals und das Trocknen dauert ewig. Jene Pinsel, die ich nur mit dem Reinigungswasser reinige, stelle ich direkt wieder in mein Pinsel-Gläschen, da diese kaum noch feucht sind nach der Reinigung.

Ich hoffe mein kleines Tutorial gefällt euch!

Wie reinigt ihr eure Pinsel und vor allem wie oft?

blog comments powered by Disqus

related stories

Ways to follow elastyle
{ facebook | instagram | youtube | twitter | bloglovin }

Meet Michaela
Connect
Editor's Picks
Archives