Wir verwenden Cookies und Plugins von Drittanbietern, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Detailierte Informationen und Einstellungsmöglichkeiten finden Sie in den Datenschutzbedingungen. Es werden jedenfalls nur die notwendigsten Daten gespeichert.

Douglas Color Expert


Die richtige Make-Up Farbe zu finden, ist wohl genau so schwierig wie den perfekt sitzenden BH. Oft schnappt man sich im Geschäft das erstbeste Produkt und verwendet dieses dann über Jahre. Doch niemand weiß, ob der Farbton auch 100%ig zu einem passt. Selber kann man das auch oft nicht so leicht beurteilen, da das Licht im Geschäft oder Zuhause trügen kann. Bei Tageslicht fällt es dann aber spätestens auf, nur blöd, dass man sich da selten im Spiegel sieht. Immer wieder fällt mir auf, wie Frauen mit komplett orangen Gesichtern herumlaufen oder wie sich die Farbe des Gesichts, komplett von der des Halses abhebt. Vielleicht bin ich da auch etwas voreingenommen, da ich mich mit einer Kosmetikerin in der Familie, viel mit dem Thema beschäftige. Jedes Mal wenn ich meine Schwester sehe, werden diverse neue Beauty-Trends unter die Lupe genommen und die neuesten Make-Up Einkäufe einander gegenseitig präsentiert. Daher bekomme ich immer eine super Beratung und liege bei Make-Up glücklicherweise selten daneben. Als die Anfrage kam, den „Douglas Color Expert“-Service zu testen, war ich gespannt, ob der „Experte“ am Handy mit meinem Experten Zuhause mithalten kann. Für den Test, bekam ich die Douglas Color Card zugeschickt und nach dem Download der Douglas App, ging’s dann auch schon los. Die Douglas Color Card muss 4 Stellen im Gesicht aufleget werden und mit Hilfe der App fotografiert werden. Es ist allerdings gar nicht so leicht, diese Bilder zu machen. Aber nach einigen Versuchen, klappt dass sowohl mit der Frontkamera, wie auch mit der Rückkamera (sofern man jemanden in der Nähe hat, der die Bilder macht). Um zu sehen, ob bei der Verwendung von Front- und Rückkamera dasselbe Ergebnis herauskommt, machte ich einmal selbst und einmal mein Freund die Bilder. Bei beiden Tests kam dasselbe Ergebnis heraus, was absolut für die Funktion der App und aber auch für die Qualität meiner beiden Handykameras steht. Mein Color Code lautet C107. Das liegt so ziemlich im Mittelfeld der Color Matrix. Bisher lag ich jedoch immer eher im helleren Drittel, was meinen Farbton anbelangt, daher wollte ich mich vor der Bestellung auch nochmal im Geschäft informieren. Vor Ort wurde mir dann von einer Kosmetikerin versichert, dass der Farbton definitiv zu dunkel für mich wäre, speziell jetzt wo der Winter kommt, wo die Haut auch nicht mehr so gebräunt ist. Ich habe mich dann für den Stay-Matte Sheer Pressed Powder von Clinique entschieden und zwar in der Farbe 02 Stay Neutral. Der Puder passt optimal zu meiner Gesichtsfarbe und hebt sich absolut nicht vom restlichen Make-Up ab – was man sich ja von einem Puder wünscht. Alles in allem gefällt mir die App sehr gut, sie ist einfach zu bedienen, man bekommt sehr viele Produktvorschläge und kann direkt über die App bestellen. Aber da der eigentliche Color Expert Service bei mir nicht richtig lag, gibt es definitiv Abzugspunkte. Ich finde es eine tolle Idee, aber ich bin nicht davon überzeugt, dass diese Funktion eine erfahrene Kosmetikerin ersetzen kann. Da bevorzuge ich dann doch einen Make-Up Bummel, mit meiner Kosmetik-Expertin Schwester Julia. 

Welches Make-Up verwendet ihr? Seid ihr zufrieden?

blog comments powered by Disqus

related stories

Ways to follow elastyle
{ facebook | instagram | youtube | twitter | bloglovin }

Meet Michaela
Connect
Editor's Picks
Archives