DIY Garland

Vor zwei Wochen haben wir für unsere liebe Freundin eine Baby Party organisiert (die Bilder dazu findet ihr hier). Ich wollte unbedingt eine Girlande haben, damit der Tisch etwas festlicher wirkt und sie sofort checkt, um was es geht, wenn ihr die Augenbinde abgenommen wird. Ich hatte dann online nach Girlanden gesucht und die Preise fand ich recht unverschämt, zudem die Girlanden auch nicht wirklich hübsch waren. Somit hab ich gleich einmal entschlossen, dass ich die Girlande selber machen werde und es war so einfach, dass ich es euch einfach zeigen wollte. So eine Girlande ist eine tolle Überraschung für einen Geburtstag, eine Hochzeit oder eben für eine Baby Shower.

Ich war total überrascht, mit wie wenig Aufwand etwas so Tolles entstanden ist und war ganz stolz auf mich! Ich werde diese Girlande ganz bestimmt wieder für andere Anlässe basteln, da sie doch etwas hermacht und sich die Leute sehr darüber freuen! Viel Spaß beim Basteln!


Ihr braucht: farbigen Karton, weißes Druckpapier (mind. 80g), Schere, Garn

Ich habe mir die Buchstaben zuerst im Photoshop einzeln abgespeichert und habe dafür eine lustige Schriftart ausgewählt, die wie selber gezeichnet aussieht. Wenn ihr keinen Drucker zur Hand habt, könnt ihr die Buchstaben natürlich auch selber mit einem Marker auf das weiße Papier schreiben. Vorausgesetzt ihr habt eine schöne Handschrift, sonst kann das gleich mal etwas doof aussehen.
Ich habe mir die Buchstaben zuerst im Photoshop einzeln abgespeichert und habe dafür eine lustige Schriftart ausgewählt, die wie selber gezeichnet aussieht. Wenn ihr keinen Drucker zur Hand habt, könnt ihr die Buchstaben natürlich auch selber mit einem Marker auf das weiße Papier schreiben. Vorausgesetzt ihr habt eine schöne Handschrift, sonst kann das gleich mal etwas doof aussehen.
 

Dann habe ich die Buchstaben ausgedruckt, in Dreiecke geschnitten und nebeneinander auf den blauen Karton geklebt.
 

Anschließend habe ich den blauen Karton in ca. 1,5 cm breitere Dreiecken geschnitten, damit man am Ende einen schönen Rahmen erhält.
 

Als Platzhalter zwischen den Worten, habe ich kleine Herzen ausgeschnitten, wofür ich eine Vorlage aus dem Internet verwendet habe, die könnt ihr ganz einfach googeln.
 

Am Ende habe ich alles auf beiden Seiten gelocht, auf eine lange Garnschnur gefädelt und mit Klebeband an meiner Wand befestigt (da müsst ihr halt aufpassen, dass ihr kein zu aggressives Klebeband erwischt, damit euch nicht der halbe Verputz mit abgeht!).
 
blog comments powered by Disqus

related stories

Ways to follow elastyle
{ facebook | instagram | youtube | twitter | bloglovin }

Meet Michaela
Connect
INSTAGRAM
This is an example of a HTML caption with a link.
Editor's Picks
Archives