DIY Rustic Advent Calendar

Bald ist es soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Was da auf keinen Fall fehlen darf ist ein gut gefüllter Adventkalender. Leider geht es nicht allen Menschen auf der Welt so gut wie uns in Österreich und das beste Beispiel ist oft gar nicht soweit weg von uns wie wir denken. Vor ein paar Wochen ist in der Wohnung nebenan eine Flüchtlingsfamilie eingezogen - eine Mutter und ihre vier Kinder. Ein Sohn und drei kleine Mädchen. Leider weiß ich nicht sehr viel über die Familie, nur dass sie aus Afghanistan kommen und sie ohne Vater hier sind. Bis auf den 12-jährigen Sohn spricht aktuell leider noch niemand ein Wort Deutsch, aber die Mutter sowie die Mädchen besuchen einen Sprachkurs bzw. Lernen Deutsch in der Schule und im Kindergarten. Wenn wir im Garten sind und die Mädchen auch draußen spielen winken sie uns immer und lächeln uns an. Es ist so schade dass wir nicht richtig mit ihnen kommunizieren können, daher kam mir die Idee eines Adventkalenders. 

Ich möchte dieses Jahr etwas Gutes tun und zusammen mit Milka kam mir dann die schöne Idee der Familie einen Adventkalender zu basteln. Ich möchte ihnen einfach eine kleine Freude machen, indem ich ihnen zeige dass sie hier willkommen sind und ihnen eine schöne Tradition von uns näherbringen. Zuerst war ich mir nicht sicher ob es in Ordnung ist der Familie (die noch nie Weihnachten gefeiert hat) einen Adventkalender zu schenken, weil ich nicht wusste ob sie es als Geschenk annehmen werden oder skeptisch sind was ich nun von ihnen will damit. Auch aufgrund der Sprachbarriere hatte ich so meine Zweifel ob sie die Geste verstehen, dass ich ihnen diesen Kalender schenke... Einfach so ohne Hintergedanken! Ich habe dann dazu am Sonntag eine Umfrage auf Insta-Stories gemacht und über 80 Personen haben abgestimmt dass es eine tolle Idee sei mit dem Kalender und mich ermutigt ihn ihnen zu schenken. Eine Followerin (Lehrerin an einer Volksschule) hat mir dann auch geschrieben dass sie auch zwei Flüchtlinge in ihrer Klasse hat und die auch einen Adventkalender Zuhause haben und die Klasse gemeinsam jeden Tag den Adventskranz anzündet. Auch sie hat mir Mut gemacht diesen Schritt zu wagen und geschrieben dass es ein schönes Zeichen der Integration ist. 

Die Aktion von Milka "Alle Jahre Lila" soll Menschen in Österreich dazu aufrufen anderen eine Freude zu machen und ich finde gerade in der Weihnachtszeit wäre es wichtig auch einmal an andere zu denken, denen es nicht so gut geht wie uns! Ich hoffe wirklich dass die Kinder eine riesengroße Freude haben mit ihrem Adventkalender und den vielen tollen Süßigkeiten von Milka (mein Favorit sind Milka Snow Balls mit Oreo Creme die ich für den 24. Dezember verwendet hab!) die ich liebevoll dafür eingepackt habe. Eigentlich war es recht einfach den Kalender zu gestalten. Alles was man dafür braucht: Kleiderbügel aus Draht, zweifarbiges Papier, Jutegarn, Schere, Tixo und ganz wichtig: Süßigkeiten! Ich hoffe ich konnte euch ermutigen etwas gutes für andere zu tun und eure Geschichte auf der Milka-Karte der zarten Gesten zu teilen. 

blog comments powered by Disqus

related stories

Ways to follow elastyle
{ facebook | instagram | youtube | twitter | bloglovin }

Meet Michaela
Connect
INSTAGRAM
This is an example of a HTML caption with a link.
Editor's Picks
Archives