Hotel Review: Das Naturjuwel / Fiss

Ende März verschlug es uns für einen Kurzurlaub nach Fiss in Tirol - eine gute Autostunde entfernt von Innsbruck - ins neue Hotel Das Naturjuwel. Gerade jetzt wo wir voll in den Vorbereitungen unserer Hochzeit stecken und wir tagtäglich Entscheidungen treffen, Sachen organisieren und abstimmen müssen, kommt unsere Beziehung meist etwas zu knapp. Daher war es uns wichtig auch mal eine Auszeit zu nehmen und da kam der Ausflug nach Fiss gerade recht. 

Das Naturjuwel hat alles was man sich für eine Auszeit wünscht! Das 4 Sterne Hotel Garni hat neben einem tollen Frühstücksbuffet auch eine schöne Spa-Landschaft. Da das Hotel etwas höhergelegen ist hat man auch eine wunderbare Aussicht auf die nahegelegene Berglandschaft, was besonders erholsam ist. Die Zimmer sind liebevoll gestaltet und das darin verwendete Holz, stammt direkt aus Tirol und wurde in liebevoller Handarbeit zu tollen Möbeln verarbeitet. Die jungen Eigentümer haben auch viele frische Ideen und deshalb gibt es neben Infrarot-Duschen in manchen Zimmern auch eine gut bestückte Bar, mit fünf verschiedenen Gin Sorten.


Was mir besonders am Hotel gefiel:
  • Die riesengroßen Leder-Liegen im Ruhebereich der Spa-Landschaft. Da könnte man ewig liegen und Zeitschriften durchblättern!
     
  • Die tolle Bar an der die Eigentümer selber Cocktails mixen und die besten Gins der Welt anbieten. Auch der Kamin lädt zum Verweilen ein und macht den Abend im Hotel super gemütlich.
     
  • Die Raumaufteilung in den Zimmer bzw. Suiten - es gibt auch Suiten mit Verbindungstür, perfekt für den Familienurlaub wenn mehrere Generationen mit von der Partie sind. 
     
  • Der beheizte Außenpool mit direktem Blick auf die Berge und das tolle Spa-Angebot. 
     
  • Die Gastfreundlichkeit der Familie - alle helfen mit und das merkt man. Der Familienbetrieb versprüht daher eine extra Portion Charme! 
     

Was mir nicht so gut gefiel:
  • Da das Hotel erst im Dezember 2016 fertiggestellt wurde, fehlte es hier und dort noch an Details die das Ganze noch gemütlicher machen wie z.B. der Begrünung im Außenbereich. Das ist allerdings bereits im Frühjahr geplant und schraubt den Wohlfühlfaktor bestimmt noch weiter nach oben. 
     
  • Für meinen Geschmack waren die Kissen eine Spur zu weich, was aber vermutlich daran liegt dass ich Zuhause seit Jahren nur noch mit Nackenkissen schlafe, da die besser für den Rücken sind. Ich habe allerdings schon öfter gehört dass die Gewohnheitstiger einfach ihre Kissen mit in den Urlaub nehmen - eigentlich gar keine schlechte Idee, wenn man länger bleibt!
     

Alles in allem haben wir uns im Hotel Das Naturjuwel super wohl gefühlt und die Zeit zu Zweit in dieser ruhigen Umgebung in vollen Zügen genossen. Ich würde total gerne in ein paar Jahren wieder dort Urlaub machen, vielleicht in einer etwas größeren Runde!
 
blog comments powered by Disqus

related stories

Ways to follow elastyle
{ facebook | instagram | youtube | twitter | bloglovin }

Meet Michaela
Connect
Editor's Picks
Archives